Home Die Idee Die Basis Die Umsetzung Das Ergebnis Downloads Andere Projekte


Der Antrieb Die Elektrik Der Rest

Die Umsetzung - Der Rest: Rahmen, Mechanik, etc. 

Im Kern wurde das Motorrad bis auf die letzte Schraube zerlegt und neu aufgebaut.

Alle beschädigten oder nicht mehr einwandfreien Teile wurden ersetzt, gestrahlt, pulverbeschichtet, lackiert und gereinigt.

Der Rahmen wurde hinter dem Fahrersitz abgeschnitten und mit einer Strebe stabilisiert, die auch den optionalen Gepäckträger aufnehmen kann. Die Aufnahmen für die hinteren (nicht mehr benötigten) Fußrasten wurden wie andere überflüßige Teile gecleant.

Unverändert blieben Sitzposition, Lenker, Fußrasten und Tank.

Verändert , überholt oder ersetz wurden:

Handgefertigter mitschwingender Kotflügel hinten, am Kardangehäuse über 3 Verschraubungen befestigt und mit unsichtbar integrierten Kabelführungen für die Heckbeleuchtung und einer Kennzeichen- und Beleuchtungsbefestigung. Der aus einem Stück Blech gedängelte Rohkotflügel wurde umlaufend mit einem Rohr verstärkt, in dem auch die Kabel laufen

Der vordere Kotflügel wurde gekürzt und designseitig mit einem umlaufend angeschweißten Rohr (etwas dünner als hinten) dem hinteren Kotflügel angepasst

Vorne wurde die Kotflügelbefestigungen von außen nach innen verlegt und die "unschönen" Löcher in der Kugelkopf/Telelever-Halterung zugeschweißt

Die Ölkühlerluftführungen wurde mit einen "Drahtnetz" ersetzt und die originalen Auslaßluftführungslamellen entfernt und mit Carbon Luftführungen von Wank Tuning ergänzt

Die Gabelbrücke oben wurde maschinell gecleant (glattgefräst) und zur Aufnahme des Motogadget "Tacho" angepasst (Zünd- und Lenkerschloss sowie die originalen Armaturen mit Befestigungen wurden entfernt)

Für den Motogadget-Tacho wurde eine formschöne Halterung handgefertigt, die sich unauffällig in die Lenkerhalterung der Gabelbrücke integriert.

Der Lenker wurde mit aufgeschweißten Hülsen auf 1" Durchmesser zur Aufnahme der Refuffini.com Griffe und Motogardget.de Armaturen gebracht. Alle Kabel wurden im Lenker unsichtbar geführt.

Alle sichtbaren Brems- und Kupplungsschläuche wurden bei Spiegler.de mit unauffällig verlegten schwarzen Stahlflexleitungen und Adaptern/Schrauben ersetzt

Die Bremssättel vorn + hinten wurden zerlegt, sandgestrahlt, schwarz pulverbeschichtet und mit neuen Dichtungen bzw. Kolben komplettiert und bekommen später ein 3D BMW CNC gefrästes Logo mit "R1200C Bobber" Schriftzug

Umbau Reifen und Felgen (natürlich alles mit TÜV):

Akront-MORAD-Stahlspeichen-LM-Felge 3.00x16?40TR, 5.00x16?40TR (Felge Alu-poliert) mit Edelstahlspeichen und -nippeln

Reifen 130/90B16 M/C 56H, 180/70B16 M/C 74H,

Original Radnarben vorn und hinten schwarz pulverbeschichtet

Umbau auf Wave-Braking-Sunstar-Bremsscheiben V + H mit Sinter-Sport Belägen (Befestigungsschrauben Scheiben - Radnarbe sind Sonderanfertigung)

Die Kardanschwinge wurde korrosionsbedingt sandgestrahlt, pulverbeschichtet und anschließend wie Motor und Getriebe matt schwarz lackiert und mit neuen Schwingenlagern versehen montiert.

Der Hinterachswinkelantrieb wurde auch matt schwarz lackiert

Wilbers Federbeine vorn und hinten werden im Frühjahr 2013 in schwarz maßgefertigt bestellt und sind der allerletzte Arbeitsschritt, da ich damit vorn wie hinten noch die Höhe des Bobbers final beeinflussen möchte

Die Seitenverkleidungen R + L stammen von der Montauk und sind noch einmal gut 25mm nach unten verlängert, um mit dem Rahmenrohr nach unten abzuschließen. Das gibt dem Bobber eine "Leichtigkeit" im Bereich Vorder- und Hinterrad, aber den gewünschten optischen Schwerpunkt in der "Mitte".

Tank und Heck bekommen noch einen Schriftzug "R1200C Bobber". Lage, Größe und Farbe werden später bestimmt.

Der Sitz wird wie die Griffe mit matt schwarzem und witterungsunempfindlichen Straußen(kunst)leder bezogen. Der Sitz wurde 25mm aufgepolstert und die Sitzstruktur entsprechend erhöht, um die originale Optik beizubehalten.

Die Gabelstandrohre werden optisch mit stärkeren matt schwarz pulverbeschichteten Custom-Alurohren aufgewertet, die Gabeldichtringe wurden ersetzt

Unterm Sitz wurden 2 Rohrführungen umgearbeitet, die bei längeren Reisen einen Gepäckträger aufnehmen können. Dazu wird die Abdeckung zwischen Hinterrad und Rahmen unterm Sitz mit einer federbelasteten "Klappe" versehen, so kann der Gepäckträger, der mit einer 8mm Schraube gegen rausrutschen fixiert wird, in Sekunden ein- und ausgebaut werden (YouTube Video folgt...)

     

Heckansicht

Heckansicht

Tacho, Lenker, Griffe, Tank, etc.

Sitz, 20mm erhöht, Straußen(kunst)leder

Frontansicht, Doppelscheinwerfer

BMW Logo, CNC gefräst

Kotflügel hinten, Rohzustand

Stahlflex Bremsleitungen

Ölkühler Luftführuung von Wank Tuning

Ölkühler Luftführung von Wank Tuning

Rahmen + Anbauteile pulverbeschichtet

 


Home ] Die Idee ] Die Basis ] Die Umsetzung ] Das Ergebnis ] Downloads ] Andere Projekte ]                   R1200CB "at" web.de 

Up ] Der Antrieb ] Die Elektrik ] [ Der Rest ]

The new movement has made a number of changes. First, precise instantaneous replica watches jump calendar display large switching time is scheduled for midnight. The power required for this rolex replica process will slowly build up within hours. Furthermore, LANGE 1 escapement now available eccentric replica watches balance weight balance wheel and homemade free sprung. Means provided in the hand-carved balance wheel splint omega replica underneath, 21,600 vibrations per hour. This table also retains the reliable double-barrel, power reserve of 72 hours.